Wandgemälde des 3. Klasse Speisesaals von Allyn Cox.
Allyx Cox erschuf fünf (vier kleinere, ein bodenlanges) Öl auf Holz Gemälde für den 3. Klasse Speisesaal. Zu sehen sind überdimensionale Früchte und Blumen in den vorherrschenden Farbtönen Cremeweiß, Rot, Braun und Grün.

Über den Künstler: Deckengemälde von Allyn Cox schmücken drei Korridore des U.S. Kapitols.

Verbleib: Unklar, vermutlich 1964 während des Australis- Umbaus entfernt und zurück in die USA geschickt.
Wandgestaltung des 1. Klasse Kinderbetreuungsraumes von Allen Townsend Terrell.
Wandgestaltung an Bord der America.
Dieses Kunstwerk besteht aus über 100 Panelen für den erste Klasse Kindergarten auf dem Sonnendeck. Abgebildet sind unter anderem fröhliche Nutztiere, Blumen, Vögel, Goldfische, Grashüpfer und Seepferdchen. Die Gemälde mussten nachträglich mit einer robusten Lackschicht versehen werden, da viele Kinder nicht wiederstehen konnten die Tiere zu streicheln und sich so schnell Abnutzungserscheinungen zeigten.

Verbleib: Blieb auch nach der Erweiterung des Raums zum Kinder- Deckbereich der Australis teilweise erhalten, dürfte aber während der 80er Jahre durch fehlende/zerstörte Fenster unter Witterungseinflüssen gelitten haben. Verbleib nach 1994 unklar, vermutlich nicht geborgen.
Eines der vier kleineren der insgesamt fünf Wandgemälde des dritte Klasse Speisesaals an Bord der America.
Kunst an Bord- Seite 8
Wandgemälde der 2. Klasse Lounge von C. John Marsman.
Clarence John Marsman holte sich die Inspiration für seine 5 Gemälde in der 2. Klasse Lounge bei Flora, Fauna und historischen Gebäuden der Vereinigten Staaten. Die Bilder erinnern an wissenschaftliche Zeichungen aus Naturkundeführern und Enzyklopädien und waren akkurat bis ins letzte Detail. Bei den Florabildern handelte es sich unter anderem um Sonnenblumen aus Texas, die Apfelblüte in Michigan und Kiefernzapfen aus Maine. Die Fauna wird unter anderem durch Studien über Blutblausittiche aus Texas representiert. Bei den historischen Gebäuden steht jedes für eine Landesregion. Die Independence Hall für den Osten, das Fort Alamo für den Südwesten, die Santa Barbara Mission für Californien, die Blockhütte in der Präsident Lincoln geboren wurde für den mittleren Westen, und Mount Vernon für den Süden.
Die Umrandungen der Bilder griffen die Farben und Muster der Sofas, Gardinen und Wände der Lounge auf und in den Zwischenräumen befanden sich Kreise aus Sternen, welche an die US Flagge angeleht waren.

Verbleib: 1964 während des Australis- Umbaus entfernt und zurück in die USA geschickt.
Eines der fünf Wandgemälde an Bord der America.
Wandgemälde des 3. Klasse Kinderbetreuungsraumes von Thomas Skinner.
Thomas Skinner greift für die Wandgestaltung des 3. Klasse Kinderbetreunungsraums auf in America populäre Kinderrheime zurück. Zu sehen sind unter anderem Mutter Gans, "Little Bo Peep has lost her sheep", "There Was an Old Woman Who Lived In a Shoe",  "Little Jack Horner" und "The Pied Piper of Hamelin" (Der Rattenfänger von Hameln). Die Gemälde wurden im Kriegseinsatz des Schiffes schwer beschädigt und 1946 in leicht veränderter Form neu gemalt.

Verbleib: Blieb bis zu Strandung 1994 auf dem Schiff erhalten. Die Wandelemente wurden geborgen und sind auf Fuerteventura in Privatbesitz erhalten.
Wandgemälde an Bord der America, rechte Wand mit bemalt mit dem "Rattenfänger von Hameln".
Porträtmedallions der Hundeboxen von S. Edwin Megargee.
Selbst an den Hundeboxen der America durfte eine künstlerische Gestaltung nicht fehlen. Edwin Megargee, berühmter Hundemaler, erschuf 24 Porträtmedallien   für die Boxen, welche international preisgekrönte Hunde verschiedener Rassen zeigten. So konnte jeder Hund an Bord während der Überfahrt einem Champion anstatt einer schnöden Boxnummer zugeteilt werden.

Verbleib: 1964 während des Australis- Umbaus entfernt.
Porträtmedallien an Bord der America.
Zurück zur Übersicht -->
"Animals of the Barnyard" von Charles B. Gilbert
Auf einem warmweißen Hintergrund gestaltete Charles B. Gilbert auf allen vier Wänden des 2. Klasse Kinderbetreuungsraumes sein Wandgemälde der Bauernhoftierwelt. Enten, Hühner, Schweine, Perlhühner, Ziegen, Lämmer und eine Kuh representieren die Nutztiere. Rosa Schnecken, gelbe Raupen, ein Schmetterling und eine Gottesanbeterin zeigen die Insektenwelt auf einem Hof. Die Tiere und Insekten stehen natürlich nicht einfach so herum, sondern sind in lustige Szenen eingebunden. Ein Entenkücken schaut amüsiert einer tollpatschigen Raupe zu, die auf einem Holzklotz herumbalanciert, ein Lamm bückt sich zu einer Blume runter, die sich aus Angst gefressen zu werden wegbiegt und ein Rotkehlchen singt in seinem Nest über rosa Eiern. Die Kreidetafel des Raumes ist in eine gemalte Scheune eingebunden.

Verbleib: 1964 während des Australis- Umbaus entfernt.
Bauernhoftiere im 2. Klasse Kinderbetreuungsraum an Bord der America.
Kunst an Bord

Werbung:
© 2012-2013 ssamerica.bplaced.net | Impressum | Kontakt | Site Map | technische Probleme
Werbung:
English version here: